Nichts als Granit

Alpinklettern im Val di Zocca

Während des schweißtreibenden Zustiegs zur Allievihütte im Val di Zocca kommen einem wohl allerlei Gedanken: „erst so weit fahren und jetzt noch diese Plagerei – wo bin ich denn hier gelandet?“. Aber irgendwie hast du trotzdem das Gefühl, dass dieser Typ von Animont dich nicht umsonst hier herauf schleift. Die schöne Landschaft am Hüttenzustieg und die ersten Blicke auf die Granitmonolithen dieses Tales lassen dich schon Gutes ahnen. Und sobald wir auf der Terrasse einen süffigen Mezzo Litro genießen und dieses Amphitheater aus Granitwänden betrachten weißt du, dass sich jeder Schritt ausgezahlt hat. Und noch weißt du vielleicht gar nicht, wie bombenfest und gutgriffig der Granit in den Wänden von Punta Rasica, Punta Allievi, Pizzo Torrone Occ. und co. sind. Aber wir werden es dir zeigen und eines können wir dir versprechen: hier macht das Klettern richtig Spaß! Für fortgeschrittene und sehr fortgeschrittene Alpinkletterer geeignet!

Ort

San Martino in Val Masino (I)

Dauer

5 Tage

Schwierigkeit

Fortgeschritten

Schwierigkeit Details

4.-7. Grad (UIAA) – je nach Wunsch

Teilnehmer

1 bis 2 Personen

Beste Jahreszeit

Mitte Juni bis Mitte September

Preis

1 Person: 2000€ / 2 Personen: 1200€ p.P.

Zu Mittag kommen wir in San Martino an und beginnen den etwa 3 stündigen Zustieg zur Allievihütte (2395m) im Val di Zocca, wo wir die nächsten Tage verbringen werden. In den nächsten 3 Tagen werden wir Touren in deinem gewünschten Schwierigkeitsgrad in den Wänden rund um die Hütte klettern. Am 5. Tag klettern wir noch eine kurze Abschlusstour, bevor wir uns an den Abstieg und die Heimfahrt machen.

Gebiet
Bergell
Tourennamen

z.B. Gervasutti (VI-), Spigolo Merizzi (V+ A0), Punta Rasica SO-Grat (IV)

Wand / Gipfel

z.B. Punta Allievi (3121m), Punta Rasica (3306m), Pizzo Torrone Occ. (3351m)

Wandhöhe / Seillängen

250 – 750m

Schwierigkeitsgrad / Obligat

4 – 7

Ausrichtung

Süd, Ost, West

  • Gute Kondition für den weiten Hüttenzustieg.
  • Mehrjährige Klettererfahrung und Kletterausdauer für mehrere aufeinanderfolgende Klettertage.
  • Ab dem 5. Grad wird die Kletterei richtig lohnend!
inkl. Leistungen
  • Führung und Organisation durch einen Staatlich geprüften, Bergführer.
  • Spesen des Bergführers sind inkludiert.
  • Leihausrüstung Klettern – s. Ausrüstungsliste @ Downloads

 

Zusatzkosten
  • Selbstkosten für Hüttenübernachtung und Verpflegungskosten auf diesen
  • Parkgebühren

 

Wichtige Infos

Dies ist eine Tour mit individuellem Termin. Beachte dass deine Buchungsanfrage verbindlich ist. Buchungsanfragen bestätigen wir innerhalb von 7 Tagen.

Ort

Stravede - Osteria e Cucina, Via Bagni 8, 23010 San Martino SO, Italien

Zeit

12:00 Uhr

Wissenswertes

Das Val di Mello in der italienischen Provinz Sondrio ist unter Kletterern für seinen perfekten Granit und das jährliche Boulderfestival Melloblocco bekannt. Nur wenige wissen aber um die zahlreichen perfekten Granitwände in den Seiten-Hochtälern des Val di Mello, wie das Val di Zocca. Die Kletterberge hinter dem Rifugio Allievi im Val di Zocca bilden die Grenze zur Schweiz. Während die Schweizer Seite dieser Berge große Namen wie Piz Badile mit seiner berühmten Nordwand beherbergen, sind die sonnigen Wände auf der italienischen Seite noch ein Geheimtipp.

Mehr Infos über die Berge und Touren rund um das Rifugio Allievi findest du hier

Termine & Preise

Umsatzsteuerbefreit – gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG

Ist kein Termin für Sie dabei?

Termin auf Anfrage