Nordalpen Trilogie III

Herzog Kante - Laliderer Nordwand

Die Herzogkante – ein großer und doch selten besuchter Klassiker. Man kann darüber spekulieren, woran das liegen mag, ist der Zustieg für Karwendelverhältnisse doch sehr komod. Die Falkenhütte stellt den idealen Stützpunkt dar, in kurzer Zeit ist man am Einstieg. Vielleicht sind es die ehrfürchtigen Berichte über die Laliderer Wände, die Gerüchte über den schreckliche brüchigen Fels des Karwendels oder die Erzählungen über furchtbar komplizierte Abstiege. Ganz so schlimm ist es sicher nicht, und seien wir einmal ehrlich: ein bisschen davon macht doch das Abenteuer aus, das wir suchen.

Ort

Hinteriss (AUT)

Dauer

2 Tage

Schwierigkeit

Sehr Fortgeschritten

Schwierigkeit Details

max. 5- UIAA, 700 m

Teilnehmer

1 Teilnehmer

Beste Jahreszeit

Juli - September

Preis

1 Person: € 650,-

1. Tag:
Von der Eng geht es gemütlich über den Hüttenweg ins Karwendel. An hohen Wänden und unter der Laliderer Wand wandern wir vorbei. Zum Schluss erspähen wir die gewaltige Kante, unser morgiges Ziel. Im Abendrot können wir von der Hüttenbank der Falkenhütte (1.848 m ) aus die diversen Linien durch die gealtige Laliderer Nordwand ausmachen.
Dauer: 2 – 2,5 h; ↑ 600 hm

2. Tag: Herzogkante 5-, 700m
Mit dem ersten Licht brechen wir auf. Nach 30 – 45 min sind wir am Einstieg. Über das Einstiegsband erreichen wir die Kante. Der Kletterei ist anhaltend und teilweise atemberaubend ausgesetzt. Immer der Kante entlang geht es in meist gutem Fels aufwärts, vereinzelte „abenteuerliche“ Passagen kannst du entspannt im Nachstieg klettern. Erst zum Schluss legt sich das Gelände zurück und wir erreichen den Gipfel mit der berühmten Biwakschachtel. Abseilend durch die Spindelschlucht geht es zurück zur Falkenhütte.
Dauer: > 10h; ↑ 900 hm ↓1.500

Gebiet
Karwendel
Tourennamen

Herzogkante

Wand / Gipfel

Lalidererspitze

Wandhöhe / Seillängen

700 m

Schwierigkeitsgrad / Obligat

5-

Ausrichtung

Nord

→ körperliche Fitness für Tagesetappen von 10 h
→ Sichern eines Vorsteigers
→ selbstständiges Abseilen
→ sicheres Nachsteigen im anhaltend 4. und maximal 5. Grad UIAA
→ Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

inkl. Leistungen

→ Führung und Organisation durch einen staatlich geprüften, ortskundigen Bergführer
→ Spesen des Bergführers sind inkludiert.

Zusatzkosten

→ Selbstkosten für Hüttenübernachtung und Verpflegung
→ Kosten für die Mautstraße in die Eng

Übernachtungen:
Falkenhütte

Wichtige Infos

Dies ist eine Tour mit individuellem Termin. Beachte, dass deine Buchungsanfrage verbindlich ist. Buchungsanfragen bestätigen wir innerhalb von 7 Tagen.

Sollte aufgrund der Covid19 Gesetze der planmäßige Stützpunkt nicht verfügbar sein, sind folgende Alternativen für diese Tour möglich:
– Übernachtung im Winterraum der Falkehütte
– als Tagestour von Engalm (konditionell anspruchvoll)

Aktuelle Änderung der Stornobedingungen:
Da es momentan keine Planungssicherheit gibt, ändern wir unsere Stornobedingungen für Buchungen während der Pandemie. Sollte die gebuchte Tour aufgrund COVID19-bedingter, gesetzlicher Einschränkungen, nicht durchführbar sein, wird die Tour kostenfrei storniert. Dies beinhaltet zum Beispiel: Probleme beim Grenzübertritt, Alternativlose Schließung von Unterkünften, Untersagen der Bergführer-Tätigkeit, etc.

 

Ort

Parkplatz Eng, Hinteriss (AUT)

Zeit

15:30 Uhr

Wissenswertes

Topo Wuidebuam

Termine & Preise

Umsatzsteuerbefreit – gem. § 6 Abs. 1 Z 27 UStG

Ist kein Termin für Sie dabei?

Termin auf Anfrage

Bilder zur Tour